Zentrum Nachrichten
Offiziell mit Deutschland seit 2012
DE / Deutsch
RU /
US / English

30 Januar 2018

Die Vögel entfliehen dem Winter nach Süden... So auch unsere Brieftaube, mit dem Artikel über das Kinderhospiz aus Sibirien in seiner Tasche, ist in die Versuchung geraten. Eigentlich hatte unser Anschreiben keinen genauen Adressaten. Der Brief der ausgezeichneten Journalistin, Zoe Eroshok, der in der Nowaja Gazeta veröffentlicht wurde, wurde im Namen einer großzügigen Seele mit viel Herzlichkeit geschrieben. Er erreichte Alexander Swetakow und die gemeinnützige Stiftung "Absolute-Help". Sein Name hat griechischen Herkunft und bedeutet Verteidiger der Menschen. Es ist wohl kein Zufall!

AZwTqJ43d3Q.jpg

Über das Schicksal des Kinderhospizes in Omsk wurde schon von sehr vielen Journalisten in vielen Sprachen geschrieben. Fernseh Beiträge liefen auf den zentralen TV-Sendern des Landes, Videoclips wurden montiert, die eine große Anzahl von Ansichten im Internet gewinnen. Doch die Geschichte von Omsker Hospiz hat nur Herrn Swetakow tief berührt. Der Bau des Kinderhospizes wird mit freiwilligen Spenden von Menschen durchgeführt, deren Einkommen nur die Bedürfnisse nach Nahrung und bescheidenen medizinischen Bedürfnissen befriedigt. Dies wird durch den Eingang der privaten Überweisungen von kleinen Beträgen an den Tagen der Rentenauszahlung angezeigt. Kinder organisieren Flohmärkte und überweisen alle Erlöse an das Hospiz. Moderne Geschäftsführung betrachtet sich nicht als Spender, weil ihre Einkommen steuerpflichtig sind. So soll die verantwortung für solche Projekte auf den Schultern des Staates liegen, was leider auch nicht stimmt. In jeder Lage findet sich ein hilfreicher Mensch! Alexander und seine Organisation haben einen Teil des fertiggestellten Baus des Zentrums für Kinderpalliativmedizin bezahlt. Von diesen mitteln wurden die Rechnungen für die Installation von Heizung, interne Wasserversorgungsnetz, Kanalisation, Elektroarbeiten, Feueralarm und Feuerleiter, die  Herstellung von Innentüren und Trennwänden und viele Baumaterialien bezahlt. Auch die Kosten für die Fertigstellung der Fassade und die  Landschaftsgestaltung wurden damit beglichen.


IMG_1449-2.jpg

IMG_9617.JPG

IMG_1458.jpg

Das ist ein großer Beitrag, große Hilfe, ein zeichen der großen Liebe und Fürsorge für Kinder, deren Schicksal durch die Lebenserwartung begrenzt ist. Trotz des Schicksals, was nicht fair gegenüber diesen kleinen Kindern gewesen ist, werden sie durch die Liebe der Menschen - nicht nur ihrer Mütter - sondern von Menschen aus der Ferne erwärmt, die sie fast wie Familienmitglieder in ihre Herzen schließen. Gott liebt uns alle gleichermaßen, aber die Kinder beschenkt er damit besonders zärtlich und reichlich. Sterben ist nur einige Schritte vom Tod entfernt. Alles andere ist das Leben. Der einziger Kinderhospiz in Sibirien ist kein Haus des Todes, sondern ein Haus, in dem alle Träume der Kinder und ihrer Eltern wahr werden. Dies ist das "Haus der Regenbogen-Kindheit". Unsere Patienten sind Kinder mit ernsthaften Gesundheitsproblemen, die aus verschiedenen Gründen nicht durch staatliche medizinische und soziale Programme unterstützt werden können. Dies sind ungeklärte Diagnosen in Russland oder nicht ausreichende Behandlung. Onkologie, schwere Herzkrankheiten, Genetik, seltene Krankheiten - von allen diesen Problemen die am meisten vorrangige Situation für unheilbar kranke Kinder. Mit unserem unkonventionellen Ansatz versuchen wir, diese Schwierigkeiten zu lösen und ihre Leiden und Schmerzen zu lindern. Mit ihren Eltern den Trauer zu teilen, mit der sie leben müssen, und manchmal die letzten Tage eines kurzen Lebens zu begleiten. Aber sie sind immer dabei, die Mütter, egal wie schwer und zerbrechlich das Kind ist, wird es geliebt und bleibt das größte Schatz.

IMG_1464.JPG

Welche Mutter braucht keine Unterstützung? Unsere Aufgabe ist es, Bedingungen zu schaffen, in welchen sich die Familie nicht über Bord geworfen fühlt.

Liebe Freunde! Als Kinder waren wir alle kleine Zauberer. Unsere grandiosen Phantasien und die naivsten Wünsche, aufrichtigen Sorgen und große und kleine Freuden wurden in die magische Welt hineingewoben. Es schien uns, dass nur ein Zauberstab nicht ausreicht, um ein Wunder zu bewirken. Bis vor kurzem glaubten wir nicht, dass es Menschen geben würde, die bereit waren, in kurzer Zeit zu helfen, die unmögliche Aufgabe auf den ersten Blick zu bewältigen, das Palliativzentrum für unsere Kinder zu bauen. Aber alles ist möglich, wenn Sie die Aufgabe festlegen und nach Lösungen suchen. Schauen Sie, was für eine Schönheit daraus geworden ist! Heute haben wir einen neuen Traum - nach großen Bauarbeiten das Gebiet unseres Hospizes einzurichten und Gasleitung zu verlegen. Kranke Kinder sollten sich in der Gegend bewegen, mit Verwandten und Freunden kommunizieren können. Und dazu ist es notwendig, Gleise, Rampen, Pavillons, schöne Ecken, wo Kinder und Eltern Zeit miteinander verbringen können, auszustatten. All das erfordert Geld. Manchmal hängt das Glück der Kinder von jedem von uns ab. Selbst die kleinste Menge: ein, fünf oder zehn Euro, die regelmäßig von Ihnen gespendet werden, helfen bereits, den Schmerz eines der Hunderten Kindern zu lindern, den unser Hospiz helfen wird.

Das Wohltätigkeitszentrum für Kinder "Raduga" startet eine weitere Spendenaktion für den Bau des "Hauses der Regenbogen-Kindheit". Heute benötigt das Projekt 4 177 000 Rubel (60.045,00 Euro) für die Verlegung der Gasleitung und 7 137 822 Rubel (102.566,00 Euro) für die Ausrüstung des Kinderhospizes !!!

 

 

Schließen
Neuen Kommentar
Alle Felder sind Pflichtfelder
Ihr name:      Feld nicht ausgefüllt
E-mail:      Nicht eingetragen e-mail
Nachricht:      Feld nicht ausgefüllt
Schutz vor Spam
CAPTCHA
Die Zeichen aus dem Bild:
Senden
Falsches Captcha