Zentrum Nachrichten
Offiziell mit Deutschland seit 2012
DE / Deutsch
RU /
US / English

30 Januar 2019

In jedem Moment kann unser Leben eine unerwartete Wendung nehmen, wie in einem Lied von einem berühmten Rockstar: die können was Gutes mit sich bringen oder auch was Schlechtes, aber wir können, unter bestimmten Bedingungen, diese Wendungen beeinflussen. LeraTaranenko aus einem kleinen Dorf in Sibirien, hat ihr Schicksal nicht selber ausgewählt das schreckliche Unglück passierte als sie noch ganz klein war.

Lera war nicht mal 12 Monate alt, als ihre Mutter Olga während des Badens feststellte, dass die Wirbelsäule ihrer Tochter zur Seite abweicht. Nach mehreren Arztbesuchen wurde die Mutter überredet, dass es keinen Grund gäbe, sich Sorgen zu machen. Leider halten die Ärzte nicht immer ihr Wort. Lera wuchs und ihre Wirbelsäule wurde krümmer und krümmer.

2 .jpg

Als Lera drei Jahre alt war, hat ihre Wirbelsäule mehr einen verwickelten Weg erinnert, den die Tochter und die Mutter von ihrem Dorf in die Stadt entlang Irtysch überwinden mussten. Die Ärzte in Russland haben ihnen unkomplizierte Heilmethoden vorgeschlagen mit Massagen, Korsett-Therapie und Paraffin Behandlung.

Zahlreiche MRTs in verschiedenen russischen Praxen lieferten keine Diagnose und die Frage beantworten, weshalb die Wirbelsäule gekrümmt ist du was es mit den zusammengedrückten Innenorganen auf sich hat. Der Verdacht lag auf Rückenmarkkrebs.

Schlussfolgerung eines medizinischen Zentrums N.N. Burdenko in Moskau: Die uns eingereichten MRT-Ergebnisse können nicht eindeutig als Rückenmarktumor interpretiert werden. Wir müssen die Untersuchung nochmal mit Geräten besserer Qualität durchführen. Inzwischen hat sich Leras Wirbelsäule um 130 Grad gedreht, ihr Brustkorb konnte ihr rechtes Hüftgelenk fast berühren. Ihre Hüfte ähnelte einer Spirale, der Unterschied zwischen beiden Beinen war 10 cm und ihre inneren Organe hatten nicht genügend keine geregelte Atmung. Im Oktober 2013 hat die Familie Taranenko sich an uns gewendet, damit wir gemeinsam eine Praxis finden könnten, welche die MRT-Ergebnisse richtig interpretieren und dem Kind helfen könnte. Wir haben einen Antrag an sieben europäischen Kliniken gestellt. Die beste Forschungsklinik in Deutschland in diesem Bereich befindet sich in Tübingen, doch es ist unmöglich dahin zu kommen. Und nur dank dem besten Neurochirurgen Prof. Dr. med. Nikolaus Wülker, haben wir eine Chance auf eine Konsultation und später auch eine Vor-Ort-Beratung bekommen.

 

Lera ist auf einer Tragliege im Flugzeug nach Deutschland geflogen worden. Lera selbst konnte natürlich nicht verstehen, was für ein wichtiges Treffen und eine schwere Operation auf sie zukommt. Mit dem ganzen Herz hat es nur ihre Mutter gefühlt und verstanden. Bei der Ankunft in der deutschen Klinik waren dir Ärzte ziemlich von der Arbeit ihrer russischen Kollegen entsetzt: Wie kann man nur so was einem Kind antun!. Während der ersten OP wurde Lera ein amerikanisches Implantat eingesetzt. Die Wirbelsäule hat sich sofort auf 6 cm gestreckt. Die inneren Organe rückten wieder an ihre Plätze und die Lungen konnten endlich vollständig funktionieren. Nach dieser Notfall-OP musste Lera noch 3-mal die Klinik besuchen: die Nähte sind auseinander gegangen und die russischen Ärzte waren nicht bereit dem Kind zu helfen, da die OP nicht von ihnen durchgeführt wurde. Der deutsche Arzt hat auf jegliche Art Belohnung verzichtet. Lera wurde zum Lieblingskind in der Klinik und die Ärzte und Krankenschwester waren ihre Schutzengel.

Dieses Jahr steht die letzte und sehr wichtige Operation vor Leras Wirbelsäule wird endlich gerade gerichtet und dann auch dauerhaft befestigt.

Das Wohltätigkeitszentrum Raduga sammelt nun Geld für die letzte OP. Sie haben die Chance, Lera ein neues und glückliches Leben zu schenken. Die benötigte Summe 3,8 Mio. Rubel was ca. 50000 Euro entspricht.

 

Schließen
Neuen Kommentar
Alle Felder sind Pflichtfelder
Ihr name:      Feld nicht ausgefüllt
E-mail:      Nicht eingetragen e-mail
Nachricht:      Feld nicht ausgefüllt
Schutz vor Spam
CAPTCHA
Die Zeichen aus dem Bild:
Senden
Falsches Captcha